Guten Tag.
Wie können wir Ihnen helfen?

Kontaktformular

Kontaktformular

Haben Sie Anregungen oder Feedback?
Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.

 
 

Labor für Muskelplastizität

In der Lehre engagieren wir uns in der Vermittlung der biologischen Grundlagen der Muskelplastizität, sowie deren funktionellen Bedeutung bei Erkrankungen und bei der Erhaltung des Stütz- und Bewegungsapparates.

Dies beinhaltet universitäre Vorlesungen und die forschungsgebundene Ausbildung von Masterstudenten, Doktoranden und Assistenzärzten über biomedizinische Projekte zur Muskelplastizität in der Orthopädie.

Unsere Arbeitsgruppe befasst sich mit den Mechanismen der klinischen Plastizität der Skelettmuskulatur.

Mit fallorientierten klinischen Studien und tierexperimentellen Studien suchen wir nach Ansätzen um ungeklärte Fragen zur Erhaltung und Reetablierung der Muskelfunktion im Umfeld eines orthopädischen Eingriffes zu beantworten. Aktuelle Projekte beinhalten:

  • Molekulare und zelluläre Charakterisierung des zeitlichen Verlaufs muskulärer Veränderungen nach Ruptur und Reparatur der Sehne
  • Studium zum Einfluss genomischer Faktoren auf die Muskelplastizität innerhalb einer rehabilitativen Intervention
  • Pharmakologische Interventionen um die Atrophie des Skelettmuskels und den damit assoziierten Anstieg des intramuskulären Fettgehaltes nach Abriss der Sehne zu unterbinden

Zur Beantwortung der biologischen Fragestellungen wenden wir modernste molekularbiologische Technologien sowie klassische mikroanatomische und biochemische Methoden auf intraoperativ entnommenes Biopsiematerial an. Spezielles Augenmerk gilt der Rolle adhäsiver Prozesse der Muskelfaser in der Regulation der mechanischen Eigenschaften des belastungsmodulierten Phänotyps des Skelettmuskels.

Options for Personalised Muscle Rehabilitation

Prof. Martin Flück ist Leiter des Forschungslabors für Muskelbiologie. Er skizziert im aktuellsten eBook Optionen der personalisierten Muskelrehabilitation.

Download eBook