Guten Tag.
Wie können wir Ihnen helfen?

Kontaktformular

Kontaktformular

Haben Sie Anregungen oder Feedback?
Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.

 
 

Implantation ActiGait-Neuro-Stimulator

Balgrist Actigait Neuro-Stimulator Fussheberlähmung

An der Universitätsklinik Balgrist wurde erstmals in der Schweiz bei einem halbseitig gelähmten Patienten ein ActiGait-Neuro-Stimulator erfolgreich implantiert.

Der ActiGait-Neuro-Stimulator der Firma Ottobock gehört zum Bereich der Funktionellen Elektro-Stimulation (FES). Diese wird bei Patienten eingesetzt, die wegen einer zentralen Erkrankung (Schlaganfall, Hirntumor, Multiple Sklerose etc), die funktionsfähigen Muskeln über die peripheren Nerven nicht mehr stimulieren können, obwohl diese intakt sind. Die fehlenden Impulse werden vom Neuro-Stimulator generiert und via die gewünschten peripheren Nerven an die Muskeln übertragen und helfen so dem Patienten Bewegungen auszuführen, die sonst nicht mehr möglich wären.

Wertvolle Unterstützung bei Fussheberlähmung

Das ActiGait-System wird speziell bei Patienten eingesetzt, die eine sogenannte Fussheberlähmung haben und daher beim Gehen grosse Mühe haben. Aufgrund der Fussheberlähmung verändert sich das Gangbild deutlich, die Patienten sind wesentlich langsamer unterwegs und stürzen häufig. Das veränderte Gangbild führt typischerweise auch zu Beschwerden in nicht direkt betroffenen Regionen wie beispielsweise den Knie- und Hüftgelenken oder der Wirbelsäule.

Das ActiGait-System stimuliert über den Peronaeus Nerv die Muskeln, die den Fuss anheben, damit der Patient wieder besser gehen kann. Sein Gang wird stabiler und sicherer, so dass der Patient auch wieder schneller gehen kann, sich weniger konzentrieren muss, wodurch sich auch seine Gehdistanz verlängert.

Der eigentliche Stimulator wird am Gürtel festgeschnallt und über Nacht aufgeladen, implantiert ist lediglich die Antenne mit den Elektroden für die präzise Ansteuerung der gewünschten Nervenfasern. Die verschiedenen Nervenstränge können unterschiedlich stark stimuliert werden, dadurch kann die gewünschte Stellung des Fusses exakt eingestellt werden.

Patient der Universitätsklinik Balgrist erfolgreich operiert

Unser erste Patient ist 62jährig und arbeitet als Geschäftsführer eines grossen Unternehmens. Vor rund 10 Jahren erlitt er im Ausland einen Schlaganfall mit einer Halbseitenlähmung rechts. Hauptproblem des Patienten war in der Folge der Verlust seiner Bewegungsfreiheit. Die geistigen Fähigkeiten waren nicht betroffen. Dank regelmässiger Physio- und Ergotherapie konnte der Patient die Gelenksbeweglichkeit aufrechterhalten und eine muskuläre Grundaktivität bewahren.

Als der Patient vom ActiGait-System erfahren hat, wollte er dieses in der Schweiz implantieren lassen. In der Universitätsklinik Balgrist evaluierte man zwei Stimulationssysteme von Ottobock. Im Herbst 2014 wurde im Balgrist an diesemPatienten die erste Implantation des ActiGait-Systems in der Schweiz vorgenommen. Im übrigen Europa wurden bisher insgesamt ca. 300 ActiGait-Stimulatoren implantiert.

Erstmals seit 10 Jahren kilometerlanger Spaziergang möglich

In der Zwischenzeit fanden auch die Nachkontrollen sowie die Inbetriebnahme des Systems statt. Am Tag nach der Aktivierung testete der Patient das System und konnte erstmals seit 10 Jahren wieder einen Spaziergang von 4 km zurücklegen. In der Folge litt er lediglich an heftigem Muskelkater.

In den nächsten Wochen und Monaten wird der Patient physiotherapeutisch begleitet, um sein Gangmuster zu überarbeiten und vor allem die Muskelkraft und die Kondition wieder aufzubauen. In regelmässigen Kontrollen an der Universitätsklinik Balgrist wird die Abstimmung der stimulierten Nerven überprüft und angepasst, da sich durch das Training die Kräfteverhältnisse der einzelnen Muskelzüge verändern.

Kontakt für weitere Informationen

Nicole Schweizer
Leiterin Kommunikation a.i.
+41 44 386 14 15
nicole.schweizer@remove-this.balgrist.ch