Guten Tag.
Wie können wir Ihnen helfen?

Kontaktformular

Kontaktformular

Haben Sie Anregungen oder Feedback?
Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.

 
 

PD Dr. med. José Aguirre, MSc

José Aguirre, MSc
Klinische Position
Leitender Arzt
Leiter Lehre und Forschung der Anästhesiologie
Leiter wissenschaftliche Koordination UCAR (Unit for Clinical and Applied Research)
Team
Anästhesiologie
Akademische Stellung
Privatdozent, Lehrbeauftragter der Medizinischen Fakultät der Universität Zürich
Spezialisierung

FMH Anästhesiologie
Regionalanästhesie (EDRA)
Master of Science (MSc) in interdisziplinärer Schmerzmedizin
Eidgenösschischer Weiterbildungstitel Praktischer Arzt (FMH)
Notarzt SGNOR

Sprachen
Deutsch, Spanisch, Italienisch, Englisch, Französisch

Ehrungen und Preise

  • 2016 Europäische Gesellschaft für Regionalanästhesie (ESRA-Kongress Maastricht): Dritter Preis in der Kategorie "best free paper presentation" für das Projekt „Der Einfluss der kontinuierlichen Femoralnervenblockade auf die postoperative Nervenfunktion nach Knietotalendoprothese: eine prospektive, verblindete Studie"
  • 2014 Schweizerisches Institut für ärztliche Weiter- und Fortbildung: SIWF-Award 2014 für besonderes Engagement in der Weiterbildung
  • 2014 Internationaler Kongress der Polnischen Anästhesie und Intensivmedizin Gesellschaft: Bestes Meeting Abstract und Präsentation Award für das Projekt: „Kann Lidocain die durch Morphin induzierte Src Kinase blockieren?“ (Zusammenarbeit mit der Universität Illinois, Chicago UIC, USA
  • 2014 Europäische Gesellschaft für Regionalanästhesie (ESRA-Kongress Sevilla): zweiter Preis in der Kategorie "best free paper presentation" für das Projekt "Effekte der Lokalanästhetika auf Opioid induzierte Angiogenese" (Zusammenarbeit mit der Universität Illinois, Chicago UIC, USA
  • 2014 Amerikanische Gesellschaft für Regionalanästhesie und akute Schmerztherapie (ASRA-Kongress Chicago): Bestes Meeting Abstract Award für das Projekt: „Der Einfluss von Lokalanästhetika auf Opioid induzierte Angiogenese“. (Zusammenarbeit mit der Universität Illinois, Chicago UIC, USA
  • 2013 Europäische Gesellschaft für Regionalanästhesie (ESRA-Kongress Glasgow): erster Preis in der Kategorie "best free paper presentation" für das Projekt: „Halte die endotheliale Barriere dicht: Ropivacain blockiert TNHF-Alpha induzierte endothelialzellen SRC Aktivierung via Inhibierung von PI3-Kinase/Akt/ENOS Signaling“ (Zusammenarbeit mit der Universität Illinois, Chicago UIC, USA
  • Europäische Gesellschaft für Regionalanästhesie (ESRA-Kongress Glasgow): BBraun-Award 2013: Award für den EDRA Board (Preis entgegengenommen durch Prof. A. Bogeat)
  • 2012 Europäische Gesellschaft für Regionalanästhesie (ESRA-Kongress Bordeaux) - erster Preis in der Kategorie "best free paper presentation" für das Projekt "Amid-Lokalanästhetika zeigen anti-metastatisches Potential durch Inhibition von Src und ICAM-1 unabhängig der Natriumkanäle". (Zusammenarbeit mit der Universität Illinois in Chicago (UIC), USA)
  • 2012 Europäische Gesellschaft für Regionalanästhesie (ESRA-Kongress Bordeaux) - dritter Preis in der Kategorie "best free paper presentation" für das Projekt "Cerebrale Sauerstoffsättigung mittels Nahinfrarotspektroskopie in der Halbsitzenden Positionfür Schulterchirurgie: ein Vergleich zwischen Regionalanästhesie mit Sedation und Allgemeinanästhesie bezüglich neurocognitivem Outcome".
  • 2011 Spanische Gesellschaft für Regionalanästhesie (ESRA-España Kongress Barcelona) - erster Preis in der Kategorie "best free paper prensentation" für das Projekt "Cerebrale Sauerstoffsättigung mittels Nahinfrarotspektroskopie für Schulterchirurgie: Vorläufige Daten für Hämodynamic nach Allgemeinanästhesie und Regionalanästhesie in der Halbsitzenden Position".
  • 2010 Europäische Gesellschaft für Regionalanästhesie (ESRA-Kongress Porto) - erster Preis in der Kategorie "best poster presentation" für das Projekt: "In vitro Exposition von menschlichen Fibroblasten und Osteoblasten auf Diclofenac und Ketorolac ist cytotoxisch
  • 2010 Europäische Gesellschaft für Regionalanästhesie (ESRA-Kongress Porto) – zweiter Preis in der Kategorie "best free paper presentation" für den Vortrag: "Ropivacain schützt vor Ventilations-induziertem pulmonary leakage"
  • 2009 Europäische Gesellschaft für Regionalanästhesie (ESRA-Kongress Salzburg) - zweiter Preis in der Kategorie ‘best poster presentation’ für das Projekt: „In vitro Exposition von menschlichen Fibroblasten und Osteoblasten auf Diclofenac ist cytotoxisch in klinisch gebräuchlichen Dosierungen.”
  • 2009 Europäische Gesellschaft für Regionalanästhesie (ESRA-Kongress Salzburg) – erster Preis in der Kategorie ‘best free paper presentation’ für den Vortrag: „ICAM-1 unabhängiger anti-inflammatorischer Effekt von Ropivacain auf die akute Entzündungsreaktion in einem ‚double-hit’ Maus-Modell“ (Zusammenarbeit mit der University of Illinois, Chicago: Prof. Dr. med. Votta-Velis Gina)
  • 2009 Zentrum für klinische Forschung der Universität Zürich; achter Tag der Klinischen Forschung – erster Preis in der Kategorie ‚Klinische Forschung’ für das Projekt: „Kontinuierliche epikapsuläre Ropivacain 0.3% Infusion nach minimal invasiver Hüftprothesenimplantation. Eine prospektive, randomisierte, doppelt verblindete Studie.“
  • 2008 Europäische Gesellschaft für Regionalanästhesie (ESRA-Kongress Genua) – erster Preis in der Kategorie ‘best free paper presentation’ für den Vortrag: „In vitro Exposition von menschlichen Fibroblasten auf Lokalanästhetika ist cytotoxisch.“
  • 2007 Europäische Gesellschaft für Regionalanästhesie (ESRA-Kongress Valencia) Dritter Preis in der Kategorie ‘best free paper presentation’ für den Vortrag: "Verbesserte Erfolgsrate des Interskalenus-Katheters bei Stimulation einer Deltoid - / proximalen Trizepsantwort."

Aus- und Weiterbildung

  • 2018 Venia Legendi der Universität Zürich für Anästhesiologie
  • 2013 Good Clinical Practice (GCP) Update, Zürich
  • 2010 Basis Didaktik-Kurs der Universität Zürich
  • 2009 Prüfarzt gemäss Good Clinical Practice (GCP) Module 1-3
  • 2009 - 2011 Master Studium, Universität Wien: Master of Science (MSc) in interdisziplinärer Schmerztherapie. Masterthese: "In vitro Exposition humaner Fibroblasten und Osteoblasten mit nichtsteroidalen Antirheumatika (Diclofenac/Ketorolac) und Morphin: Zytotoxizität bei klinisch üblichen Plasmakonzentrationen?"
  • 2009 Schweizerische Gesellschaft für Notfall- und Rettungsmedizin (SGNOR) / Koordinierten Sanitätsdienst (KSD) im Auftrag des Departements für Verteidigung, Bevölkerungsschutz und Sport (VBS): Diplom CEFOCA-SFG (Sanitätsdienstliche Führung Grossereignis) Leitender Notarzt (LNA)
  • 2008 Europäische Gesellschaft für Regionalanästhesie (ESRA): European Certification Board for regional anaesthesia
  • 2008 Schweizerische Gesellschaft für Anästhesiologie und Reanimation (SGAR): Facharzt FMH für Anästhesiologie
  • 2005 Schweizerische Ärztegesellschaft (FMH): Diplomierter Praktischer Arzt gemäss EU-Richtlinien
  • 2005 Schweizerische Gesellschaft für Notfall- und Rettungsmedizin (SGNOR): Fähigkeitsausweis Notarzt
  • 2002 Medizinische Fakultät, Universität Basel: Doktorarbeit (Dr. med.) "Elterninformation: Effizienz? Interviews mit Eltern von Kindern mit angeborenem Herzfehler."

Management und Führung:

  • Fortgeschrittene Führungskompetenzen; Workshop des Royal College of Physicians in Zusammenarbeit mit der SIWF
  • Führung und Management für Aerzte; H+ Seminar (FMH/SIWF)
  • Führung ist der Schlüssel! Hospital-Forum Semiar
  • Basis Führungskompetenzen; Workshop des Royal College of Physicians in Zusammenarbeit mit der SIWF
  • Medizin und Oekonomie; H+ Seminar (FMH/SIWF)
  • Prinzipien der Gesundheitsoekonomie (HealthKey, ETH Zürich)

Facharztausbildung

  • Mai 2018 Leitender Arzt Anästhesiologie Leiter Lehre und Forschung Leiter wissenschaftliche Koordination UCAR (Unit for Clinical and Applied Research)
  • April - September 2008 Oberarzt für Anästhesiologie, Verantwortlicher für die Lehre und Forschung der Abteilung für Anästhesiologie der Universitätsklinik Balgrist, Zürich
  • 2006 - 2008 Universitätsspital Zürich (Assistenzarzt für Anästhesiologie)
  • 2003 - 2005 Ospedale Civico Lugano, Anästhesiologie (Assistenzarzt); Cardiocentro Ticino Lugano, Anästhesiologie (Assistenzarzt Herz-Anästhesiologie und Herzchirurgische Intensiv Medizin); Croce Verde Lugano, Ambulanz-Service Lugano (Senior Notarzt und Stellvertreter des Medizinischen Direktors); Rega Ticino, Rettungsflugwacht (Senior Notarzt); Swiss Air Rescue (Senior Notarzt)
  • 2003 Rehabilitationsklinik Rheinfelden (Assistenzarzt Rehabilitation und Schmerztherapie)
  • 2001 - 2003 Stadtspital Triemli, Zürich, Chirurgie (Assistenzarzt Allgemeinchirurgie und Herzchirurgie)

Vorstand

  • Seit 2016 Vorsitzender des Europäischen Diploms in Regionalanästhesie und Akutschmerztherapie (EDRA)
  • Seit 2015 Board Member der Europäischen Gesellschaft für Regionalanästhesie (ESRA)
  • Seit 2013 Board Member des Europäischen Diploms in Regionalanästhesie und Schmerztherapie (EDRA)
  • Seit 2008 Mitglied des Vorstandes der Schweizerischen Gesellschaft für Regionalanästhesie (SARA)

Fellowships

  • 2016 Hospital Asepeyo Coslada, Universität Madrid, Department für Anästhesiologie, Guest Fellow in ultraschallgesteuerter Regionalanästhesie
  • 2016  Centre Hospitalier Universitaire Vaudois (CHUV), Universität Lausanne, Department für Anästhesiologie, Guest Fellow in ultraschallgesteuerter Regionalanästhesie
  • 2010 Universität Illinois in Chicago (UIC), Department für Anästhesiologie, Guest Fellow in Schmerztherapie und Regionalanästhesie
  • 2010 Schweizer Paraplegiker-Zentrum, Zentrum für Schmerzmedizin, Guest Fellow in interventioneller / chronischer Schmerztherappie
  • 2009 Universität Illinois in Chicago (UIC), Department für Anästhesiologie, Guest Fellow in Schmerztherapie und Regionalanästhesie
  • 2008 Universitäts-Kinderkliniken Zürich, Department für pädiatrische Anästhesiologie, Fellow in pädiatrischer Anästhesiologie
  • 2006 - 2007 Universitätsklinik Balgrist Zürich, Abteilung für Anästhesiologie, Fellow in Regionalanästhesie, akuter und chronischer Schmerztherapie
  • 2004 Hôpital de l'Enfance de Lausanne, Department für pädiatrische Anästhesiologie, Guest fellow in pädiatrischer Anästhesiologie

Grants und Stipendien

  • 2017 Balgrist-Stiftung: Forschungs-Stipendium für das Projekt: Der Einfluss der Nah-Infrarot Spektroskopie im Monitoring und in der Prävention von postoperativem Delir bei Hochrisiko-Patienten
  • 2016 Europäische Gesellschaft für Regionalanästhesie (ESRA): ESRA-Stipendium 2016 für Lehre (3 Stipendien)
  • 2015 Europäische Gesellschaft für Regionalanästhesie (ESRA): ESRA-Stipendium 2015 für Lehre (2 Stipendien)
  • 2014 Europäische Gesellschaft für Regionalanästhesie (ESRA): ESRA-Stipendium 2014 für Lehre (2 Stipendien)
  • 2013 Europäische Gesellschaft für Regionalanästhesie (ESRA): ESRA-Stipendium 2013 für Lehre (3 Grants)
  • 2013 Europäische Gesellschaft für Regionalanästhesie (ESRA)-Stipendium für das Projekt: „Dämpfen Opioide (Morphin-)induzierte Angiogenese? Wenn ja, welches ist der Mechanismus?“ Institutions-Stipendium Zusammenarbeit mit der Universität Illinois, Chicago UIC, USA
  • 2012 Europäische Gesellschaft für Anästhesie (ESA)-Stipendium für das Projekt: „Anti-Inflammationseffekte von Ropivacain auf das Wiederauftreten von Lungentumoren und Metastasen – Ist es ein Src Inhibitor?“ Institutions-Stipendium Zusammenarbeit mit der Universität Illinois, Chicago UIC, USA
  • 2012 Europäische Gesellschaft für Regionalanästhesie (ESRA)-Stipendium für das Projekt: „Vergleich von verschiedenen Lokalanästhetika auf die Src Inhibition für das Wiederauftreten von Lungentumoren und Metastasen“. Institutions-Stipendium Zusammenarbeit mit der Universität Illinois, Chicago UIC, USA
  • 2012 Europäische Gesellschaft für Regionalanästhesie (ESRA): ESRA-Stipendium 2012 für Lehre (2 Stipendien)
  • 2011 Europäische Gesellschaft für Regionalanästhesie (ESRA): ESRA-Stipendium 2011 für Lehre (2 Stipendien)
  • 2011 Schweizerische Gesellschaft für Anästhesiologie und Reanimation (SGAR) - Stipendium für das Projekt: "Cerebrale Oxygenierung mittels Near Infrared Spectroscopy in der Beach Chair position für Schulterchirurgie: Ein Vergleich zwischen Regionalanästhesie mit Sedation und kombinierter Regional- und Allgemeinanästhesie bezüglich neurologischem und cognitivem Outcome"
  • 2010 Schweizerische Gesellschaft für Anästhesiologie und Reanimation (SGAR) - Stipendium für das Projekt: "Der Effekt von Sevofluran gegenüber Propofol, Remifentanil, Levobupivacain, Simvastatin und Celecoxib auf die Endothelfunktion nach Ischämie-Reperfusionsschaden an einem menschlichen Modell"
  • 2009 Europäische Gesellschaft für Regionalanästhesie (ESRA-Kongress Salzburg) - Stipendium für das Projekt: "Kontinuierliche Ropivacain 0.3% Infusion mit dem PAINfusor nach anteriorer und posteriorer thorakaler Skoliose Operation. Eine prospektive, randomisierte, doppelblinde, placebo-kontrollierte, multizentrische Studie."
  • 2009 Schweizerische Gesellschaft für Anästhesiologie und Reanimation (SGAR) - Stipendium für das Projekt: „Effekt von Sevofluran- gegenüber Propofol-Sedation auf die Endothelfunktion nach Ischämie-Reperfusions-Schäden bei jungen und älteren Risikopatienten.“
  • 2008 Schweizerische Gesellschaft für Anästhesiologie und Reanimation (SGAR) - Stipendium für das Projekt: "Kontinuierliche Ropivacain 0.3% Infusion mit dem PAINfusor nach anteriorer und posteriorer thorakaler Skoliose Operation. Eine prospektive, randomisierte, doppelblinde, placebo-kontrollierte, multizentrische Studie"
  • 2007 Schweizerische Gesellschaft für Anästhesiologie und Reanimation (SGAR) – Stipendium für das Projekt: "Der protektive Effekt von tief dosiertem Sevofluran in Anoxie-Oxygenierungsschäden in Kardiomyozyten von neonatalen Ratten und die Implikation des Jak-STAT-signaling Stoffwechselweges."

Mitgliedschaften

  • 2008 Board Member of the Swiss Society of Regional Anaesthesia (SARA)
  • 2008 Mitglied der Schweizerischen Gesellschaft für das Studium des Schmerzes (SGSS)
  • 2006 Mitglied der Europäischen Gesellschaft für Regionalanästhesie (ESRA)
  • 2004 Mitglied der Europäischen Gesellschaft für Anästhesiologie (ESA)
  • 2004 Mitglied der Schweizerischen Gesellschaft für Notfall- und Rettungsmedizin (SGNOR)
  • 2004 Mitglied der Schweizerischen Gesellschaft für Anästhesiologie und Reanimation (SGAR)
  • 2000 Mitglied der Schweizerischen Ärztegesellschaft (FMH)

Wissenschaftliche Projekte

Pharmakologische Endothelprotektion nach Ischämie-Reperfusionsschäden

  • Effekte von verschiedenen Anästhetika und Analgetika auf das menschliche Endothel

Patientenmonitoring & Sicherheit

  • CO2-Monitoring in der “Beach Chair Position”
  • Delirium und neurocognitiver Outcome nach Chirurgie in kontrollierter Hypotonie 
  • Der Einfluss der Nah-Infrarot Spektroskopie für die cerebrale Perfusion in der orthopädischen Chirurgie
  • Der Einfluss der Regionalanästhesie auf das Outcome bei Hochrisikopatienten

Ambulante Anästhesie und perioperative Schmerztherapie

  • Postoperative Schmerztherapie bei ambulater Chrirurgie und deren Einfluss auf die oekonomische Variabeln.
  • Ultraschallgesteuerte Regionalanästhesie
  • Entwicklung neuer Techniken / Behandlungskonzepte
  • Der Einfluss von Lokalanästhetika Konzentrationen auf die Blockqualität

Sonstige Aktivitäten

  • Seit 2018 Prüfer am Schweizerischen Fachexamen für Anästhesiologie FMH
  • Seit 2017 Vorsitzender der Klinischen Workshops am ESRA Jahreskongress
  • Seit 2012 Mitglied der Wissenschaftskommission der ESRA
  • Seit 2011 Leitung von Medizinischen Master Thesen an der Universität Zürich
  • Seit 2011 Schweizer Vertreter am ESRA Council
  • Seit 2010 Prüfer an der EDRA Prüfung in Regionalanästhesie und Schmerztherapie
  • Seit 2010 Lehrbeauftragter der Medizinischen Fakultät der Universität Zürich
  • Seit 2009 Betreuung Medizinischer Dissertationen an der Universität Zürich
  • Seit 2003 Advanced Trauma Life Support (ATLS) Instruktor

Gutachter Wissenschaftlicher Fachliteratur

  • 2017 Saudi Journal of Anaesthesia
  • 2017 PLOS One
  • 2015 Orthopedic Research and Reviews
  • 2013 British Journal of Anaesthesiology
  • 2013 BMC Anesthesiology
  • 2012 Clinical Orthopaedics and Related Research
  • 2010 Faculty of 1000 Medicine
  • 2010 Journal of Clinical Anesthesia
  • 2009 Regional Anesthesia and Pain Medicine (RAPM)

Relevante Publikationen

Sprechstunde

Gerne vereinbaren wir mit Ihnen einen Termin.

Sekretariat
Claudia Gasser
+41 44 386 38 32
+41 44 386 38 39
E-Mail

Fachbereich Anästhesiologie

Prof. Dr. Urs Eichenberger und sein Team schaffen mit modernsten Narkoseverfahren für Patienten aller Altersstufen inklusive Kinder optimale Bedingungen für einen reibungslosen und schmerzfreien Operationsablauf sowie für eine möglichst problemlose und schmerzarme Erhohlungsphase nach dem Eingriff. Ausserhalb des Operationssaals stellen sie die Betreuung der Patienten im Aufwachraum, auf der Intensivstation, auf den Abteilungen sowie in der Schmerz- und Anästhesie-Sprechstunde sicher.

Zum Fachbereich