Handchirurgie

Als Patient der Universitätsklinik Balgrist profitieren Sie vom gesamten Spektrum der Handchirurgie und peripheren Nervenchirurgie. Unabhängig von der Ursache, der Problematik oder Komplexität der Behandlung: Ihnen stehen erfahrene Spezialisten zur Verfügung, in deren Händen Sie bestens aufgehoben sind.

Kompetenzen

Bei der Behandlung verschmelzen hochspezialisierte Kenntnisse und Fähigkeiten, Techniken und Materialien zur bestmöglichen Anwendung.

Dies umfasst beispielsweise:

  • Diagnostische und interventionelle Arthro-/Endoskopie
  • Mikrochirurgie inkl. freiem Gewebetransfer
  • Nervenrekonstruktion inkl. präoperativer Elektrodiagnostik
  • Multiplanare Analyse und Korrektur von Fehlstellungen
  • Prothetischer Gelenkersatz usw.

Behandlungen und Eingriffe

Folgende handchirurgische Behandlungen und Eingriffe werden an der Universitätsklinik Balgrist durchgeführt: 

  • Karpaltunnelsyndrom, Dupuytren‘sche Kontraktur, Ganglion, schnellender Finger
  • Frakturen und fehlverheilte Brüche des Vorderarmes, des Handgelenkes und der Handknochen
  • Schmerzhafte, fehlgestellte, instabile oder steife Gelenke infolge Unfall, Krankheit, Rheuma oder Abnützung
  • Lähmungen des Armes und der Hand, insbesondere Schäden des Plexus brachialis bei Kindern und Erwachsenen
  • Mikrochirurgische Rekonstruktion, Sehnentransfers und andere Folge-/ Korrektureingriffe

Sprechstunde

Gerne vereinbaren wir Sprechstundentermine vor Ort oder neu auch virtuell für Montag, Mittwoch und Donnerstag.

+41 44 386 30 11
+41 44 386 30 99
E-Mail

Sie erreichen uns wie folgt:
Montag – Freitag
08.30 – 12.00 Uhr
13.00 – 17.00 Uhr

Videos zur Handchirurgie

Diagnostik und Therapie bei Handproblemen
Unsere Hände sind komplexe Tast- und Greiforgane, mit denen wir pro Tag unzählige Bewegungen ausführen. Kommt es zu Problemen infolge einer Krankheit oder eines Unfalls, werden wir sehr stark in unserer Beweglichkeit eingeschränkt. Prof. Andreas Schweizer, Chefarzt Handchirurgie, referiert über neuste Methoden in der Diagnostik und Behandlung von Beschwerden an der Hand.

Ringbandverletzungen bei Kletterern
Der Riss eines Ringbandes ist die häufigste Verletzung beim Klettern oder Bouldern. Die meisten Verletzungen können konservativ behandelt werden, vgl. Behandlungsschema der Ringbandverletzung beim Klettern (PDF) bzw. Traitement des lésion de poulies A2, A3 et A4 aux grimpeurs (PDF). Reissen gleichzeitig mehrere Ringbänder muss gelegentlich eine Ringbandrekonstruktion durchgeführt werden.

10 Regeln zur Prophylaxe von Kletterverletzungen (PDF)

Fehlverheilte Knochen (Malunion)
Nach Knochenbrüchen kann es aus verschiedenen Gründen zu Fehlverheilungen kommen (Malunion), die Schmerzen und/oder ein Bewegungsdefizit zur Folge haben können. Diese Fehlstellungen werden bei uns mit 3d-Technologie digital analysiert und gegebenenfalls mit entsprechenden Bohr- und Sägeschablonen aus dem 3d-Drucker operiert.

Skaphoidpseudarthrose
Eine Skaphoidfraktur kann (wenn verpasst oder inadäquat behandelt) zu einer Pseudarthrose (Falschgelenk, Nichtverheilung) führen. Bereits nach wenigen Monaten deformieren sich die Knochen derart, dass die Wiederherstellung der ursprünglichen Form schwierig ist. Dazu benutzen wir 3d unterstützte Analyseverfahren sowie Bohr- und Repositionsschablonen aus dem 3d-Drucker, um das Skaphoid möglichst anatomisch wiederherstellen zu können.