Guten Tag.
Wie können wir Ihnen helfen?

Kontaktformular

Kontaktformular

Haben Sie Anregungen oder Feedback?
Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.

 
  

Fachbereich Prävention & Sportmedizin

Möchten Sie zurück zum Sport? Oder schmerzfrei Treppen steigen? Möchten Sie Ihren Körper nach einem Unfall oder einer Krankheit wieder auf Trab bringen? Oder sich sportmedizinisch betreut auf den nächsten Wettkampf vorbereiten? Wir bringen Sie dahin.

Unsere Expertinnen und Experten der Physiotherapie sind jahrelang erfahren und für Menschen jedes Alters und Fitnesslevels da. Um Ihre Beschwerden am Bewegungsapparat zu reduzieren, gehen wir den Ursachen nach, begleiten Sie auf dem ganzen Behandlungsweg und beraten Sie auch für die Zeit danach.

Spezialisierte Sporttherapeutinnen und Physiotherapeuten beraten und behandeln Sportlerinnen und Sportler aller Niveaustufen.

Die Balgrist Universitätsklinik ist langjährige Partnerin von Swiss Olympic – und Ihre Adresse, wenn Sie genauso hoch hinauswollen.

Unser Angebot

Unsere Therapien und Trainings stehen nicht nur Spitzensportlerinnen und -sportlern offen, sondern allen, die genauso kompetent behandelt werden wollen. Zur Einzeltherapie gelangen Sie über eine ärztliche Zuweisung zu uns. Alle anderen Angebote richten sich ebenso an selbstzahlende Kundinnen und Kunden.

Einzeltherapie

Wir bieten Hilfe bei Überlastungsproblemen, Schmerzen am Bewegungsapparat sowie nach Unfällen und Operationen oder bei nötiger Akutintervention (sofortiges Therapieren direkt nach Verletzung). In einem persönlichen Interview lernt Ihre Therapeutin oder ihr Therapeut Sie und Ihre Kranken- oder Verletzungsgeschichte kennen. Dabei wollen wir hauptsächlich herausfinden, was die Ursachen Ihrer Beschwerden sind und welche Ziele und gesundheitlichen Verbesserungen Sie sich vorstellen. Darauf abgestimmt erstellen wir Ihren Behandlungsplan, der – basierend auf aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnissen – bewährte Therapiemassnahmen enthält.

Sportlerinnen und Sportlern bieten wir spezifische Reha-Therapien nach Sportverletzungen, Programme und Coachings zur Verletzungsprävention und Leistungssteigerung sowie Betreuung in Training und Wettkampf. Unsere spezialisierten, erfahrenen Sportphysiotherapeutinnen und -therapeuten machen Sie schneller, stärker und gesünder. Ausserdem lernen Sie viel über Ihren eigenen Körper und dessen Leistungsfähigkeit.

Personaltraining

Im Anschluss an die Physiotherapie dürfen Sie weiterhin auf die kompetente Betreuung einer Physiotherapeutin oder eines Physiotherapeuten zählen. Natürlich sind auch hier die aktiven Trainingsinhalte (selbstständig ausgeführte Bewegungen und Übungen) genau auf Ihre persönlichen Ziele ausgerichtet.

Es ist wichtig, dass Sie Ihre Form nach einer erfolgreichen Rehabilitationstherapie erhalten oder verbessern. Alles, was Sie dazu brauchen, finden Sie in unserem Trainingszentrum.

Intensive Rehabilitation für Sportlerinnen und Sportler

In diesem für Spitzenathletinnen und -athleten optimierten Setting kümmert sich ein interdisziplinäres Team aus Ärztinnen, Physiotherapeuten, Sporttherapeutinnen und Leistungsdiagnostikern um Sie. In Zusammenarbeit mit Ihrer Trainerin oder Ihrem Trainer bringen wir Sie gestärkt zurück in Ihren Sport. Bei minderjährigen Sportlerinnen und Sportlern sind die Eltern selbstverständlich ebenfalls involviert.

Hier finden Sie Erfahrungsberichte von Sportlerinnen und Sportlern.

Back to Sport – Knie

Nach einer Knieverletzung eruieren wir mithilfe von ausführlichen Tests, ob und wie weit Sie und Ihr Knie von der optimalen Form entfernt sind. Während der Rehabilitationsphase messen wir weiter regelmässig Ihre Fortschritte, interpretieren die Ergebnisse sorgfältig und steigern Ihre Trainingsbelastung angemessen, ohne unnötige Risiken einzugehen – für den optimalen Wiedereinstieg in den Hobby-, Amateur- oder Leistungssport.

Back to Sport – OSG (oberes Sprunggelenk)

Ein Fehltritt, der Fuss knickt um und das Sprunggelenk schmerzt. Oft verschwinden leichte Verletzungen und Schwellungen von selbst. Schwillt aber der Fuss stark an oder ist seine Stellung verändert, sollten Sie zu einer Ärztin oder einem Arzt.

Unser Team kennt sich hervorragend aus mit Umknicktraumata. Nach gründlicher Untersuchung Ihrer Verletzung legt eine Sportphysiotherapeutin oder -therapeut gemeinsam mit Ihnen den Behandlungsplan fest – für den direktesten und gesündesten Weg zurück in Ihren Sport.

Frau und Sport – Beckenbodenphysiotherapie

Mindestens jede zweite Sportlerin kennt Beckenbodendysfunktionen. Die Folgen können zum Beispiel Schmerzen oder Inkontinenz sein. Unsere spezialisierten Physiotherapeutinnen kümmern sich um die persönliche Abklärung, Behandlung und Prävention Ihrer Beschwerden, die mit dem Beckenboden zusammenhängen können. Wir sind zudem davon überzeugt, dass unser vertrauensvolles Umfeld die Wirksamkeit Ihres individuellen Behandlungsplans positiv beeinflusst.

Mehr erfahren

Frau und Sport – Training und Therapie in und nach der Schwangerschaft

Körperliche Aktivität während und nach der Schwangerschaft ist sinnvoll; einerseits als Therapiebestandteil, andererseits zur Formerhaltung und Verletzungsprävention im Sport auf Freizeit- bis Hochleistungsniveau. In der Einzelphysiotherapie behandeln wir Ihre bestehenden Beschwerden, die typischerweise oft mit einer Schwangerschaft auftauchen, zum Beispiel Rückenbeschwerden, Haltungsprobleme oder Beckenbodendysfunktionen. In der individuellen Trainingsberatung vermitteln wir Ihnen unser ganzes Knowhow.

Mehr erfahren

Fitness in der Schwangerschaft – Gruppenkurse

Das Kardio- und Krafttraining eignet sich für Teilnehmerinnen ab der 13. Schwangerschaftswoche. So bleiben Sie aktiv und lernen, welche Übungen und Sportarten Ihnen und Ihrem Kind guttun.

Gruppenlektionen

Ambulante Lungenrehabilitation

Dieses dreimonatige Rehabilitationsprogramm ist speziell für Patientinnen und Patienten entwickelt, die an chronischen oder akuten Lungenproblemen leiden (z. B. COPD, zystische Fibrose, nach einer Lungenentzündung oder vor und nach Operationen an der Lunge oder infolge einer Covid-Infektion. In der Gruppe trainieren Sie zweimal wöchentlich, um Ihre Atemnot zu vermindern und sich allgemein robuster und wohler zu fühlen.

Atemeinzeltherapie

Hier zeigen und vermitteln Ihnen spezialisierte Therapeutinnen und Therapeuten Strategien und Techniken zur Atemerleichterung sowie zur Sekretmobilisation durch richtiges Abhusten. Auch der optimale Umgang mit dem Inhalationsgerät sowie das sogenannte Krankheitsmanagement stehen auf dem Plan. Dabei lernen Sie, Ihren Alltag trotz Beschwerden zu «managen».

Hier erfahren Sie mehr über die Lungenrehabilitation.

Atemhilfsgeräte

Zur Therapie von Atemproblemen und zur Verbesserung der Ausdauer eignen sich verschiedene Atemhilfsgeräte wie zum Beispiel der IDIAG P100®. Das Atmungstrainingsgerät erlaubt schnelles Ein- und Ausatmen, ohne in Hyperventilation zu geraten und Schwindel zu empfinden. Dadurch können Patientinnen und Patienten gezielt Ihre Atmungsmuskulatur stärken und spürbar ihre Lebensqualität erhöhen. Wir instruieren Sie im Umgang mit dem Gerät und begleiten Sie während der Anwendung bis Sie wieder mehr Luft haben.

Assessments und Testungen

Um Defizite zu eruieren und Fortschritte zu quantifizieren, messen wir zuerst Ihre aktuelle Form. Diese Daten vergleichen wir mit jenen, die wir im weiteren Therapie- oder Trainingsverlauf sammeln. So sehen Sie und wir schwarz auf weiss, wo Sie leistungsmässig stehen, und ob Sie Ihrem Ziel wie gewünscht näherkommen. Die Assessments und Testungen eignen sich für viele Patientinnen und Patienten in der Rehabilitation genauso wie für Sportlerinnen und Sportler aller Niveaustufen.

Isokinetische Muskelkraftmessungen

Wir messen die Kraft Ihrer vorderen und hinteren Oberschenkelmuskulatur. So finden wir zum Beispiel nach einem Kreuzbandriss heraus, ob auf der verletzten Seite noch ein Kraftdefizit besteht. Um Seitendifferenzen zu beheben und zukünftige Verletzungen zu verhindern, erstellt Ihre Physiotherapeutin oder Ihr Physiotherapeut für Sie einen Trainingsplan und instruiert Sie in der richtigen Ausführung der Übungen.

Move Control Rumpf

In aufschlussreichen Tests evaluieren wir Ihre Rumpf-, Becken- und Beinachsenkontrolle. Um allfälligen Defiziten zielgerichtet entgegenzuwirken, baut Ihre Physiotherapeutin oder Ihr Physiotherapeut geeignete Übungen direkt in Ihren Therapie- und Trainingsplan ein.

Move Control OEX (obere Extremitäten)

Dieser Funktionstest wurde in der Universitätsklinik Balgrist entwickelt und hilft uns zu erkennen, wo der Ursprung von Schmerzen oder Beweglichkeitseinschränkungen liegt. Anhand dieser Informationen erstellt Ihre Physiotherapeutin oder Ihr Physiotherapeut einen optimalen Therapie- und Trainingsplan für Sie.

Laufanalyse

Dysbalancen am Bewegungsapparat beim Joggen gehen wir mithilfe eines Videoanalyse-Tools auf den Grund. Wir analysieren Ihre Laufergonomie auf dem Laufband und geben Ihnen Empfehlungen ab, wie Sie diese durch Trainingsanpassungen optimieren können.

Wassertherapie in der Gruppe

Dank seiner physikalischen Eigenschaften eignet sich das Wasser besonders für eine Bewegungstherapie. Im angenehm temperierten Becken setzen wir den Fokus auf das individuelle Training, bei dem wir auf die Ziele jeder Teilnehmerin und jedes Teilnehmers eingehen. In der Gruppe bis maximal 12 Personen können Sie fokussiert an Ihrer Beweglichkeit, Koordination, Stabilität, Kraft oder Ausdauer arbeiten.

Wassertherapie in Kleingruppen (PDF)

Termine

Möchten Sie einen Termin vereinbaren oder haben Sie Fragen zu einem bestehenden Termin? Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns.

Montag bis Donnerstag
7.30–20.30 Uhr
Freitag
7.30–18.00 Uhr
+41 44 386 52 52
E-Mail

Unsere Expertin

Portrait Alexandra Schmid
Alexandra Schmid
Fachteamleiterin Prävention & Sportmedizin

Haben Sie Fragen zur Physiotherapie Prävention & Sportmedizin? Rufen Sie mich an oder schreiben Sie mir.

Montag bis Freitag
7.30–17.00 Uhr
+ 41 44 386 52 20
E-Mail

Kurse und Massagen

Sind Sie gesund und beschwerdefrei? Das soll so bleiben. Deshalb bieten wir Ihnen ein Angebot an Kursen, Trainings und medizinischen Massagen, von dem Sie auch ohne ärztliche Verordnung profitieren können.

Zum Angebot

Zuweisungen

Montag bis Freitag
7.30–17.00 Uhr
+41 44 386 15 88
E-Mail

Therapiewissen zu Prävention & Sportmedizin

Autoren: Matthias Jörger, Msc Physiotherapie; Co-Autor: Marcel Enzler, Physiotherapeut KSp MSK, Leiter Therapien

Update Schulter – Test von Kraft und Funktion1

Für unsere Sportphysiotherapeutinnen und -therapeuten gehören Schulteruntersuchungen zur täglichen Routine. Wir verwenden dabei unter anderem ein Handdynamometer, um die Befunde zu quantifizieren und die Kraftwerte miteinander zu vergleichen. Besonderes Augenmerk gilt auch der Bewegungsausführung.

Das Schultergelenk erhält seine anfällige Stabilität vor allem durch Muskeln, Bänder, Gelenkkapsel und Gelenklippe und ist nur wenig knöchern geführt. Neben dem komplexen Zusammenspiel dieser stabilisierenden Strukturen haben auch die Interaktionen zwischen unterer Extremität und Rumpf Einfluss auf die Schulterfunktion. Entsprechend häufig kommen Schulterbeschwerden in unserer Gesellschaft vor; die Prävalenz beträgt bis zu 26 %, in armbelastenden Sportarten bis zu 42 %. Die Hälfte der Patientinnen und Patienten sind nach einem Jahr noch immer nicht von Ihren Beschwerden befreit.

Integration in den klinischen Alltag

Eine Arbeitsgruppe von Physiotherapeutinnen und -therapeuten unseres Zentrums für Prävention und Sportmedizin hat Testmöglichkeiten erarbeitet, um Fortschritte der Kraft und der Bewegungsabläufe zu quantifizieren. Durch ein ausführliches Screening des Schulterkomplexes und der funktionellen Kette können wir Probleme und Beschwerden genau eruieren und anschliessend behandeln. Die Messungen lassen sich gut in den Behandlungsalltag integrieren und eignen sich begleitend zur Rehabilitation, Prävention sowie nach Verletzungen. Bei Sportlerinnen und Sportlern oder sportlich ambitionierten Patientinnen und Patienten haben wir damit verlässliche Methoden, um laufend die gewünschten Fortschritte zu überprüfen.

Referenzen

1Jörger M, Enzler M. Update Schulter – Test von Kraft und Funktion. Sportphysio. 2020;08(03):135-144

Downloads

Update Schulter – Test von Kraft und Funktion (PDF)
von Matthias Jörger und Co-Autor Marcel Enzler erschien 2020 im Journal Sportphysio.