Guten Tag.
Wie können wir Ihnen helfen?

Kontaktformular

Kontaktformular

Haben Sie Anregungen oder Feedback?
Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.

 
 

Jahresbericht 2015: Wichtige Weichen für die Zukunft gestellt

Balgrist Campus Klinikerweiterung

Zürich, 31. Mai 2016 – Die Universitätsklinik Balgrist ist zufrieden mit dem vergangenen Geschäftsjahr. Im Vordergrund stehen immer das Wohl und die Bedürfnisse der Patienten. So schreitet die Erweiterung und Modernisierung der Klinik voran und auch neuste Behandlungsmethoden wurden im vergangenen Jahr entwickelt und etabliert. Die Anzahl stationärer Patienten ist leicht zurückgegangen, dafür hat der ambulante Bereich stark zugelegt.

Die Universitätsklinik Balgrist blickt zufrieden auf das vergangene Jahr zurück. Im letzten Jahr wurden 5‘017 Patientinnen und Patienten stationär behandelt. Die Anzahl ist im Vergleich zum Vorjahr um 3.3% gesunken. Der Hauptgrund dafür liegt in der Infrastruktur des Operationstraktes, die in den ersten zwei Monaten des Jahres nur zu ca. 80% genutzt werden konnte. Sehr erfreulich ist die Entwicklung im ambulanten Bereich: Um 7.7% haben die ambulanten Konsultationen zugenommen, was einer Gesamtzahl von 67‘766 ambulanten Konsultationen im 2015 entspricht. Für das Jahr 2015 weist die Klinik einen Gewinn von CHF 5.04 Mio. aus (Vorjahr CHF 5.88 Mio.). Der Betriebsertrag beläuft sich auf CHF 154.4 Mio. (Vorjahr 156.9 Mio.). Der Schweizerische Verein Balgrist konnte wiederum Einlagen an freie und zweckgebundene Fonds in der Höhe von CHF 12.4 Mio. vornehmen und weist ein Jahresergebnis von CHF 364‘472 aus (Vorjahr: CHF 290‘803).

Offizielle Eröffnung des Balgrist Campus

Die Eröffnung des Balgrist Campus – ein einzigartiges Zentrum für die Forschung und Entwicklung am Bewegungsapparat – war ein Highlight des vergangenen Jahres. Bundesrat Johann Schneider-Ammann und Synthes-Gründer Dr. Hansjörg Wyss haben im Dezember 2015 den Balgrist Campus feierlich eröffnet. Der privat finanzierte Neubau vereint Forschungsgruppen aus den Bereichen Biomechanik, Robotik, mobile Gesundheitssysteme, Tumoren, Muskeln, Sehnen, Paraplegie sowie Klinische Orthopädie. Durch seine einzigartige bewusst offen gestaltete Architektur wird der für die translationale Forschung erforderliche Austausch zwischen Patienten, Ärzten, Naturwissenschaftlern, Physikern und Ingenieuren unterstützt und gefördert.

Klinikerweiterung

Es geht vorwärts Auch die Erweiterung der Universitätsklinik Balgrist schreitet mit grossen Schritten voran: Nach dem Spatenstich im Dezember 2014 stehen der Klinik im Herbst 2016 ein neuer Operationstrakt, eine freundliche Poliklinik, ein moderner Hörsaal sowie ein neuer Empfangsbereich und eine neue Cafeteria zur Verfügung. Mitte 2016 wird vor dem Haupteingang mit der Erweiterung der Tiefgarage begonnen.

Erfolgreiche Start-up-Firma

Die Universitätsklinik Balgrist ist stets darauf bedacht, innovative medizinische Behandlungsmethoden für die Patienten zu entwickeln und zu etablieren. Ein gutes Beispiel ist die Gründung der ZuriMED Technologies AG im letzten Jahr. Die Spin-off-Unternehmung des Balgrists hat ein neues Implantat für die Behandlung von Kreuzbandrissen entwickelt und damit bereits zahlreiche Preise gewonnen – unter anderem das Venture-Kick-Finale.