Guten Tag.
Wie können wir Ihnen helfen?

Kontaktformular

Kontaktformular

Haben Sie Anregungen oder Feedback?
Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.

 
 

Wirbelsäulenchirurgie

Die Wirbelsäule ist eines der zentralen Elemente des menschlichen Körpers: Die Abteilung für Wirbelsäulenchirurgie fokussiert mit erfahrenen Spezialisten auf das gesamte konservative und operative Behandlungsspektrum bei Erkrankungen und Verletzungen der Wirbelsäule.

Unser Ziel ist es, Sie als Patientin und Patient optimal zu unterstützen: Speziell im Bereich der Wirbelsäule müssen Entscheidungen für einen chirurgischen Eingriff vorsichtig und in Anbetracht aller Faktoren und der Prognose gemacht werden.

Kompetenzen

Wenn eine Operation nötig wird, bieten Ihnen die hochspezialisierten Wirbelsäulenchirurgen unter der Leitung von Prof. Mazda Farshad modernste Operationstechniken an. Alle in der Behandlung mitwirkenden Einheiten (Chirurgie, Neurologie, Anästhesie, Radiologie, Pflege, Physiotherapie usw.) sind auf Probleme des Bewegungsapparates und der Wirbelsäule auf universitärem Niveau spezialisiert.

Die Schwerpunkte sind nebst Behandlung degenerativer Folgen der gesamten Wirbelsäule auch Eingriffe an der Halswirbelsäule und Behandlung kindlicher Deformitäten und Tumoren. Ein weiterer Schwerpunkt besteht in Behandlung vor-operierter Wirbelsäulen. Die in Zürich einzigartige Zusammenarbeit mit den auf Wirbelsäule spezialisierten Neurologen des Zentrums für Paraplegie ermöglicht präzise Abklärungen und bei Bedarf Monitoring des Rückenmarks und der Nerven während den Operationen.

Behandlungen und Eingriffe

Die Abteilung für Wirbelsäulenchirurgie ist spezialisiert auf:

  • Folgen der Abnützung der Wirbelsäule (Degeneration, Instabilität, ...)
  • Diskushernien der Wirbelsäule an der Lendenwirbelsäule sowie Hals- und Brustwirbelsäule
  • Einengungen des Spinalkanals
  • Komplexe Deformitäten der Wirbelsäule im Kindes- und Erwachsenenalter
  • Tumoren und Entzündungen der Wirbelsäule
  • Verletzungen der Wirbelsäule
  • Voroperierte Wirbelsäulen (Revisions-Eingriffe)

 

 

 

Verantwortung

Qualitätskontrolle, Innovation und wissenschaftliche Herangehensweise sowie Anwendung und Erweiterung von neustem Wissen und neusten Techniken gehören zum Standard der Klinik. Als universitäre Wirbelsäulenchirurgie nehmen wir unsere Verantwortung für eine evidenz-basierte Abklärung und Behandlung unserer Patientinnen und Patienten und als Tertiärversorger, die Abdeckung hochkomplexer Wirbelsäulenchirurgie wahr. 

Die erste Adresse für Rückenleiden.

Animationsvideos der Wirbelsäule

Mehr erfahren

Bandscheibenvorfall Lendenwirbelsäule

Der Bandscheibenvorfall an der Lendenwirbelsäule (Lumbale Diskushernie) ist die häufigste Ursache von Rückenproblemen. Durch Überbelastung der Bandscheibe treten im äusseren Knorpelfaserring Risse auf, wodurch die gelförmige innere Bandscheibenmasse austreten, auf einen Nerv drücken und eine Entzündung auslösen kann. Das führt zu sehr starken Beinschmerzen und kann zu Sensibilitätsstörungen und Lähmungen führen.

Mehr erfahren

Stabilisation Lendenwirbelsäule

Die Lendenwirbelsäule ist bereits nach Wachstumsabschluss von Alterungs- und Verschleisserscheinungen wie zum Beispiel Bandscheibenhöhenminderung oder Arthrosen betroffen. Dies kann zu Rückenschmerzen oder Beinschmerzen führen. Eine stabilisierende Wirbelsäulenoperation wird dann empfohlen, wenn die Schmerzen nicht mit einer Dekompressionsoperation behoben werden können.

Mehr erfahren

Skoliose

Bei einer Skoliose ist die Wirbelsäule seitlich verkrümmt und auf der Längsachse meist verdreht. Dadurch entsteht eine Asymmetrie des Oberkörpers mit meist auch einer Schulter-Asymmetrie sowie einem Rippen- oder einem Lendenbuckel. Ab einer gewissen Ausprägung kann eine sichere Zunahme der Skoliose vorausgesagt werden. Dies wiederum führt längerfristig zu einer funktionellen Störung der Lunge und zu Schmerzen.

Weitere Videos

Spine fellowship programs at the Balgrist University Hospital

The spine is one of the most vital parts of the human body and deserves highly specialized care. Our experienced surgical team treats all types of disorders affecting the spine. This includes, beside treatment of common adult and pediatric spinal disorders, also treatment of complicated deformities and scoliosis, injuries to the spine, complex degenerative and arthritic conditions, infections, tumors and failed surgical treatments / revisions. The Spine and Scoliosis team of the Balgrist University Hospital has one main aim: to provide world-class treatment to the patient.

Clinical Spine Fellowship (1 year program)
The one-year clinical Spine fellowship is offering the educational opportunity to gain a broad range of experience in standard techniques in spine surgery, and conservative and surgical treatment of all pathologies of the spine including degenerative, congenital, developmental, neoplastic, traumatic and inflammatory diseases in the cervical, thoracic and lumbosacral spine. This one-year program includes both education in surgical techniques and clinical skills. Weekly academic teaching sessions (Spine Rounds) will ensure continuous development of decision-making skills in spinal disorders. Dedicated research time with access to the broad research facilities of our institution will allow active participation in advancement oft spinal science. The fellow will receive the Balgrist 1-year Spine fellowship diploma upon successful completion of the fellowship and after passing the final exam including both, assessment of theoretical and surgical skills. Upon completion, the fellow will be member of the Balgrist spine Alumni group. The clinical spine fellow is a paid employee of our hospital and the salary will be in accordance to the fellow`s experience.

Clinical Spine Fellowship (two-year program)

Candidates, who pass the one-year spine fellowship with outstanding results, will be considered potentially eligible for application for a second year of fellowship, which focuses on education of treatment of more complex spinal disorders. A one-on-one mentorship will advance technical skills and enforce the intellectual aspect of decision-making before, during and after surgery or in conservative treatment of the patients. It is expected throughout to analyze the area’s literature and synthesize learning into practice, conceptualize difficult problems, assess care options and act with more independence. 

 Requirements

  • Board certification in Orthopaedic- or Neurosurgery (Swiss FMH or foreign equivalent)
  • (Senior residents in training program shortly before board certification may also be considered)
  • Knowledge of the German language is necessary

Visiting Observership (3 months)
This is a 3-month observational fellowship with exposure to clinical and operational activities of the spine team without direct patient contact. The fellow will be observing complex adult and pediatric spinal surgery of all pathologies, will also take part in daily radiological reviews, clinical rounds and out-patient clinics. The observer is encouraged to take part in research projects of the spine team. The visiting spine fellow is not a paid employee of our hospital and must have own financial support for the costs of travel and stay in Zürich.


Applications
All Applications must be directed to the secretarial office of PD Dr. Mazda Farshad, MPH, Head of Spine and Scoliosis Surgery. Applications must include an application letter, CV and letters of recommendations. If the candidate is considered potentially eligible, he/she will be invited for an interview.